Tamme Hanken (†56): Witwe Carmen rast mit Auto gegen einen Baum


Tamme Hanken (†56): Witwe Carmen rast mit Auto gegen einen Baum

Die Witwe von Knochenbrecher Tamme Hanken (†) hatte am heutigen Silvestermorgen einen Verkehrsunfall mit einem Pferdetransporter. Der Pferdetransporter war am Ortsausgang von Jemgum frontal mit einem Baum kollidiert, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr des Landkreis Leer.

Für Carmen Hanken ist es drei Monate nach dem Tod des XXL-Ostfriesen der nächste Schicksalsschlag.

Dabei erlitt Carmen glücklicherweise jedoch nur leichte Verletzungen. Es ist nichts Schlimmeres passiert. "Wir haben beim Eintreffen festgestellt, dass die Person Frau Hanken ist", erklärte Ortsbrandmeister Jan Remmers gegenüber der Nachrichtenagentur NonstopNews. Auf Facebook äußerte sie sich nun zu dem Vorfall und schrieb erleichtert: "Ich hatte einen XXL-Schutzengel".

Pferdeflüsterer Tamme Hanken und seine Frau Carmen 2015 in der Talkshow von Markus Lanz
Pferdeflüsterer Tamme Hanken und seine Frau Carmen 2015 in der Talkshow von Markus Lanz

Drama um die Witwe des XXL-Ostfriesen Tamme Hanken! "Der Unfall mit unserem Transporter hätte übel ausgehen können".

Carmen zog sich bei dem Unfall Prellungen und eine Platzwunde an der Lippe zu, kam aber ansonsten mit dem Schrecken davon. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Carmen Hanken: "Ich war vorsichtig unterwegs dennoch rutschte der Wagen auf einmal gnadenlos seitlich weg - keine Chance mit gegenlenken und Stotterbremse". Die Polizei habe herausgefunden, dass eine Dieselspur auf der Fahrbahn war, die sie auf dem feuchten Boden nicht sehen konnte, so Carmen weiter. Im Oktober verlor die 56-Jährige überraschend ihren Ehemann, den aus dem NDR-Fernsehen bekannten Tier-Osteopathen Tamme Hanken. Ein Umstand für den sie sehr dankbar ist.

Beliebt