Korkut schmeißt beim FCK die Brocken hin


Korkut schmeißt beim FCK die Brocken hin

Kaiserslautern muss sich einen neuen Trainer suchen.

Für eine handfeste Überraschung sorgte Tayfun Korkut beim 1. FC Kaiserlautern: Der Trainer hat seinen Vertrag bei den Pfälzern mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Gründe für den Abschied Korkuts, dessen Assistent Xaver Zembrod ebenfalls den FCK verlässt, nannte der Klub nicht. Sie haben den FCK in einer schwierigen Situation übernommen und kontinuierlich daran gearbeitet, das neu zusammengestellte Team zu stabilisieren und zu verbessern. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. "Wir wünschen ihnen alles Gute auf ihrem weiteren Weg", sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Gries.

Erst vor der Saison hatte Korkut den FCK übernommen.

Kandidaten auf den freien Posten in Lautern könnten Michael Frontzeck, Norbert Meier oder auch Ex-Ingolstadt-Trainer Markus Kauczinski sein. Im Mai 2016 wurde der 36-Jährige von den "Roten Teufeln" freigestellt.

Beliebt