Kooperation: TCL baut künftig alle Blackberry-Smartphones


Kooperation: TCL baut künftig alle Blackberry-Smartphones

Auf den Geräten wird dann aber auch Software zum Einsatz kommen, die von BlackBerry entwickelt und vertrieben wird.

BlackBerry Limited und TCL Communication Technology Holdings Limited haben eine langfristige Lizenzvereinbarung bekanntgegeben, die den Übergang von BlackBerry hin zu einem Unternehmen für Sicherheitssoftware- und -Services beschleunigen wird. In Zukunft geht die gesamte Verantwortung für die Hardware an TCL, die bereits die Markenrechte an Alcatel halten. TCL Communication wird sich um alle Verkaufs- und Vertriebsmaßnahmen kümmern und gemeinsam mit den bestehenden Verkaufsteams als weltweiter Vertreiber von neuen BlackBerry gebrandeten Mobilgeräten fungieren.

Blackberry verabschiedet sich nun auch per Vertrag von der Hardware-Produktion: TCL Communications aus China übernimmt Design, Fertigung, Vertrieb und Service der Blackberry-Geräte, dafür lizenziert TCL auch die Marke.

Bereits vor Wochen hatte Blackberry angekündigt, die Smartphone-Entwicklung einstellen und sich voll und ganz auf Software konzentrieren zu wollen.

"Wir bei TCL Communication wollen die besten Portfolio-Lösungen entwickeln und gleichzeitig die gleichberechtigte Unterstützung für Kunden und Geschäftsanwender sicherstellen, die der Kombination aus der Android-Plattform, der Integrität der BlackBerry-Geräte und der führenden Rolle der Marke im Bereich Sicherheit vertrauen", sagte TCL-CEO Nicolas Zibell. "TCL Communication ist die natürliche Wahl, um unsere Software und die Marke BlackBerry weltweit zu lizenzieren". Mit Blackberry hat TCL bereits für die Modelle DTEK50 und DTEK60 zusammengearbeitet. "Jetzt kombinieren wir unsere einzigartige Expertise bei mobiler Sicherheit und Software mit der großen Reichweite und dem breiten Kundenzugang von TCL". Lediglich in Indien, Sri Lanka, Nepal, Bangladesch und Indonesien gilt dies nicht.

Die Chinesen, die laut IDC zu den zehn größten Smartphone-Herstellern weltweit gehören, erhoffen sich dagegen nach eigener Aussage eine Stärkung der "Führungsrolle im weltweiten Mobil-Markt".

Die weltweite Lizenzierung mit TCL ist Ende und Anfang zugleich.

Beliebt