Trauerfeier: Auch Terence Hill nimmt Abschied vom Publukumsliebling


Trauerfeier: Auch Terence Hill nimmt Abschied vom Publukumsliebling

Er war ein Kindheitsheld für mehrere Generationen: Als in dieser Woche der Tod des Schauspielers Bud Spencer bekannt wurde, trauerten Politiker, Schauspielkollegen und Tausende Fans. Denn das war der letzte Wunsch des "Vier Fäuste für ein Halleluja"-Stars". Hill verabschiedete seinen ehemaligen Filmpartner bei der Trauerfeier mit rührenden Worten. Tausende kamen auf die Piazza del Popolo vor der Kirche Santa Maria in Montesanto, um dem Held zahlloser Westernkomödien die letzte Ehre zu erweisen.

Zuvor war der Sarg - begleitet von vielen Fans - durch die Straßen Roms getragen worden.

Die Filmwelt trauert um Bud Spencer. Unter den Trauergästen waren neben zahlreichen Kollegen und Freunden aus der Filmbranche auch Roms früherer Bürgermeister Gianni Alemanno und der Präsident von Pedersolis bevorzugtem Fußballclub Lazio Rom, Claudio Lotito. "Es ist ein Tag des Glücks, dass wir dich hatten", brachte sie es auf den Punkt. In seiner bewegenden Trauerrede erzählte er von Filmdrehs und gemeinsamen Abenden, an denen sie Spaghetti aßen. "Ein außergewöhnlicher Mensch", erklärte die Politikerin. Habt weiter Spaß mit unseren Filmen. Gegenüber "Bild" soll er nach der Messe beteuert haben, er werde "den Freund meines Lebens nicht vergessen". Eine Live-Band spielte am Donnerstag Lieder aus den Filmen der beiden. Jubel. Immer wieder werden Zugaben gefordert.

Auch Roms neue Bürgermeisterin Virginia Raggi war gekommen, um sich von Bud Spencer zu verabschieden. Bis dahin ist er im Protomoteca-Saal am Kapitolsplatz aufgebahrt. Spencer, der bürgerlich Carlo Pedersoli hiess, war am Montag im Alter von 86 Jahren gestorben.

Beliebt