Boca Raton: Kleiner Hai verbeißt sich in Arm einer Schwimmerin


Florida - Besonders fest zugebissen hat ein Hai am Strand von Florida: Seine scharfen Zähne bohrten sich so tief in den Arm einer jungen Frau, dass er erst im Krankenhaus entfernt werden konnte. Kleine Ammenhaie sind in Floridas Gewässern häufig, aber eigentlich friedlich.

Die Frau war laut "The South Florida Sun-Sentinel" am Sonntag mit Freunden schwimmen, als sich der rund 60 Zentimeter lange Atlantische Ammenhai an ihrem Arm festbiss.

Ammenhaie sind an Floridas Atlantikküste keine Seltenheit, sie werden bis zu drei Meter groß und ernähren sich von Fischen oder Schalentieren. Die trägen Tiere greifen nur an, wenn sie geärgert oder attackiert werden. Und genau dies ist offenbar geschehen.

Die 23-Jährige habe Ruhe bewahrt, doch habe die Bissstelle ein wenig geblutet, sagte ein Sprecher des Ozean-Notfalldiensts. Als die Rettungskräfte eintrafen, versorgten sie das junge Opfer zunächst mit Sauerstoff, berichtete der Sanitäter Tracy. Die Schwimmerin musste mit dem Tier am Arm in ein Krankenhaus gebracht werden. Medienberichten zufolge hatte sich der kleine, einen halben Meter lange Ammenhai im rechten Unterarm der 23-Jährigen festgebissen und war auch dann nicht zu entfernen, nachdem er getötet worden war.

Auf dem Online-Auftritt der Tageszeitung "Sun Sentinel" gibt es ein Video der Hai-Attacke.

Beliebt